Speak to a CONSULTINGSEARCHER expert +41 44 350 28 50

Industrie 4.0

Back

Automatisierung des Einfahrprozesses durch integriertes Zusammenwirken von Mensch, Technik und Organisation

Einfahroptimierung und Schrottreduzierung

T&O Unternehmensberatung (Industrie 4.0)

Request more information about this consulting firm

Kontakt

Zusammenfassung

Überführung eines vollständig manuellen, nicht-systemunterstützt reproduzierbaren Einfahrprozesses in eine automatische Regelungslogik. Die systemunterstütze Regelung ermöglicht Einfahroptimierung und Schrottreduzierung bei einem mittelständischen Hersteller von geschweissten Stahlrohren.

Ausgangslage:

  • Manueller, nicht-systemunterstützter Einfahrprozess in der Produktion eines Herstellers von Stahlrohren
  • Fehlende Reproduzierbarkeit des Einfahrprozesses aufgrund fehlender Regelungslogik
  • Hoher Schrottanteil aufgrund zu langer Einfahrprozesse.

Inhalte:

  • Schritt 1: Logische Erfassung der Regelkartenlogik (Denklogik)
  • Schritt 2: Konzeption und Implementierung der automatischen Sensorik inkl. Leitstandskonzept
  • Schritt 3: Umsetzung automatische Toleranzregulierung (befindet sich in Umsetzung)

Resultate:

Reduzierte Einfahrzeit - Deutlich reduzierter Schrottanteil.

Der Kunde

Mittelständischer Hersteller von geschweissten Stahlrohren - ca. 200 Mitarbeiter.

Die Projektherausforderung

Überführung eines vollständig manuellen, nicht-systemunterstützt reproduzierbaren Einfahrprozesses in eine automatische Regelungslogik und erforderlicher Kulturwandel weg von Individualwissen hin zu reproduzierbarem Organisationswissen.

Die Lösung

Die Projektresultate

 

Suchbegriffe zu diesem Thema: Industrie 4.0., Digitale Transformation, Digitalisierung, Consulting 4.0., Produktion