Sprechen Sie mit einem CONSULTINGSEARCHER Experten +41 44 350 28 50

Kreditprozesse

Zurück

Automatisierung des Kreditvergabeprozesses

Webfähige Lösung zur Bearbeitung von Kreditanträgen

afb

Mehr Informationen zu diesem Beratungsunternehmen anfordern

Kontakt

Zusammenfassung

Durch den Einsatz der ersten webfähigen Lösung zur Bearbeitung von Kreditanträgen im Jahr 2000 und die sukzessive Erweiterung des Systems hat die FFS Bank erreicht, wovon viele Automobilbanken träumen: hohe Ressourceneffizienz, sehr zufriedene Händler und eine frühe Innovationsführerschaft.

afb

Der Kunde

Die FFS Bank ist Captive Bank für Hyundai und Subaru sowie markenunabhängiger Finanzexperte. Daneben betreut der Spezialist für Automobilbanking innerhalb der Emil Frey Gruppe deren Tochterunternehmen. Seit fast 20 Jahren konzentriert sich die FFS auf ihre Kernkompetenz: Die Entwicklung von Finanzprodukten rund um das Automobil und den Automobilhandel. Neben der FFS Bank sind unter dem Dach der FFS Group zwei weitere erfolgreiche Unternehmen vereint, die über spezielles Know-how verfügen: eine Leasinggesellschaft und ein Versicherungsdienst. Gemeinsam mit umfassender Kompetenz und Leistungsfähigkeit machen sich die Unternehmen für den Automobilhandel stark. Alle drei ursprünglich eigenständig agierenden Dienstleister sind Gründungen der SG Holding AG, haben ihren Ursprung also direkt im Automobilhandel. 2001 bündelten diese Spezialisten ihr Know-how zum Nutzen des Handels und der Fahrzeugkäufer. Im September 2002 ging die SG Holding in der Emil Frey Gruppe auf. Heute versorgt die FFS Bank rund 1.400 Automobilhändler in Deutschland mit passgenauen Finanzlösungen.

Die Projektherausforderung

Ende der 1990er tippten Autohändler Finanzierungsanträge mit Schreibmaschine in vorgefertigte Formulare oder füllten diese per Hand aus und leiteten sie per Fax an die entsprechende Stelle weiter. Dort wurden die Daten dann in ein EDV-System eingegeben und zur Bonitätsprüfung an die entsprechende Stelle übermittelt. Das war bei der FFS Bank, damals noch SG Bank AG, nicht anders. Das Ergebnis der Prüfung wurde dann wieder per Fax mitgeteilt – was mehrere Stunden dauern konnte. „Der Prozess vom Kreditantrag bis zum fertigen Kreditvertrag war zu dieser Zeit ein sehr aufwändiger Arbeitsschritt mit vielen Papierdokumenten“, so Ulrich Mann, Geschäftsführer der FFS Bank und der FFS Private Leasing. „Deshalb suchten wir nach innovativen Möglichkeiten, diesen Prozess effizienter und ressourcenfreundlicher zu gestalten.“

Die Lösung

Damals kam die Internet-Technologie auf den Markt. Heute unvorstellbar, musste man sich gegen Stimmen durchsetzen, die das Internet für eine temporäre Erscheinung hielten. Während der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten des Kreditanfrageprozesses, kontaktierte die FFS Bank die afb Application Services AG (afb). Die Herausforderung lag darin, innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums eine effiziente Lösung für die Kreditbearbeitung zu entwickeln. Damals hatte die FFS Bank eine Windows-Lösung im Einsatz. Zu diesem Zeitpunkt hatte afb bereits mit der Entwicklung einer webfähigen Front Office Lösung begonnen. Daraus entstand in enger Zusammenarbeit der beiden Unternehmen die erste webfähige Front Office Lösung Europas, „Online Financial Services (OFS)“. Im Jahr 2000 stellte die FFS Bank sie unter dem Namen „FLo“ Finanzierung Leasing online ihren Bankmitarbeitern und Händlern zur Verfügung. „afb versprach uns eine innovative Lösung, die schnell implementiert werden konnte und uns einen Wettbewerbsvorteil aufgrund von Ressourcen- und Effizienzvorteilen liefern würde. Dies hat sich bestätigt, mit ‚FLo‘ konnten wir unseren Händlern eine Lösung zur Verfügung zu stellen, die unsere Prozesse im Bereich Kreditbearbeitung optimiert hat – einerseits aufgrund der stets aktuellen Daten, andererseits aufgrund der schnelleren Datenübermittlung“, erklärt Mann. Mit der Implementierung der Front Office Lösung OFS, die in der Zwischenzeit durch die afb Credit Management Solution (afb-CMS) ersetzt wurde, wurde der Grundstein einer langjährigen Partnerschaft gelegt. Das modulare System wurde sukzessive erweitert, von der Unterstützung der Absatzfinanzierung für das B2B- und B2C-Geschäft über die Abdeckung der Front, Middle und Back Office Prozesse in einem durchgängigen System bis hin zur Erweiterung für die Einkaufsfinanzierung. Die Partnerschaft der FFS Bank und afb ist durch enge Zusammenarbeit und grosses Innovationsbestreben geprägt. Seit dem Anfang im Jahr 2000 entwickelten die beiden Unternehmen gemeinsam regelmässig neue Innovationen wie z. B. eine vollautomatisierte Middle Office Lösung zur Bearbeitung von Kreditentscheidungen im Jahr 2002 oder eine Netting-Funktionalität zur effizienten Verbindung der Absatzfinanzierung, Einkaufsfinanzierung und Sicherheitenverwaltung.

Die Projektresultate

Die FFS Bank verfügt mit der afb-CMS über eine vollstufige Lösung, die den gesamten Kreditvergabeprozess automatisiert – vom Angebot über den Antrag mit vollautomatischer Kreditentscheidung und -bearbeitung bis hin zur Vertragsverwaltung. Implementierte Funktionen sind z. B.:

Durch den flexiblen Aufbau der afb-CMS ist die FFS Bank in der Lage, ihren Kunden ein breites und attraktives Komplettangebot an Finanzdienstleistungen zu bieten, das schnell und einfach an neue Anforderungen und Kundenbedürfnisse angepasst werden kann. Insgesamt ist die Lösung an rund 1.400 Händlern deutschlandweit im Einsatz. Mit Hilfe der afb-CMS und weiteren Services von afb wie Beratung zur Optimierung der IT-Landschaft, sicherer und zuverlässiger Applikations- und Infrastrukturbetrieb, Zugriff auf eine Fahrzeugdatenbank mit aktuellen Daten von mehr als 170.000 Fahrzeugen und umfassende Supportleistungen profitiert die FFS Bankheute von einer hohen Ressourceneffizienz. „Wir sind heute in der Lage, unser Business mit deutlich weniger Ressourcen zu erledigen als das früher der Fall war. Und das obwohl das Kreditgeschäft aufgrund veränderter Marktbedingungen und technologischer Entwicklungen deutlich komplexer und schnelllebiger geworden ist.“ Ulrich Mann, Geschäftsführer FFS Bank und FFS Private Leasing.