Sprechen Sie mit einem CONSULTINGSEARCHER Experten +41 44 350 28 50

Investitionsentscheid Glasfaser-Verkabelung

Zurück

Schaffung der deutschlandweiten Ringstruktur

Business Case und Wirtschaftlichkeitsrechnung

Quattron (Glasfaser-Verkabelung )

Mehr Informationen zu diesem Beratungsunternehmen anfordern

Kontakt

Zusammenfassung

Das Ziel des Projektes „OKI“ war es, die bestehende und geplante Parallelverkabelung von verschiedenen Kommunikationsanwendungen durch die Schaffung einer deutschlandweiten Ringstruktur abzulösen. Dazu mussten zuerst die finanziellen Parameter der Investitionsmassnahme „OKI“ in einem Life Cycle Business Case mit Betrachtung der verschiedenen Entscheidungsvarianten dargestellt werden. In dem eigens von quattron entwickelten Excel-basierten Business Case Modell wurden alle finanziellen Parameter zusammen getragen und abgestimmt. Für die Herbeiführung einer Investitionsentscheidung durch das Management Board mussten verschiedenen Szenarien simuliert und visualisiert werden.

Quattron (Glasfaser-Verkabelung )

Der Kunde

Infrastrukturunternehmen

Die Projektherausforderung

Das Ziel des Projektes „OKI“ war es, die bestehende und geplante Parallelverkabelung von verschiedenen Kommunikationsanwendungen durch die Schaffung einer deutschlandweiten Ringstruktur abzulösen. Bislang mussten für hochverfügbare Punkt-zu-Punkt-Verbindungen physikalisch redundante Übertragungswege gebaut bzw. gemietet werden. Die Glasfaser-Verkabelung war historisch gewachsen und weist eine „zerstückelte“ Struktur auf, die auch nach Ergänzung von langfristigen Nutzungsrechten bestehen bleibt, sowie auch immer noch bei Berücksichtigung der bislang geplanten Erweiterungsmassnahmen.

Die Lösung

Für die Schaffung der deutschlandweiten Ringstruktur mussten zuerst die finanziellen Parameter der Investitionsmassnahme „OKI“ in einem Life Cycle Business Case mit Betrachtung der verschiedenen Entscheidungsvarianten dargestellt werden. Diese finanziellen Parameter setzen sich aus Investitionsdaten, Finanzparametern, Aufwandsdaten und Ertragsdaten zusammen. In dem eigens von quattron entwickelten Excel-basierten Business Case Modell wurden alle finanziellen Parameter zusammen getragen und abgestimmt. Für die Herbeiführung einer Investitionsentscheidung durch das Management Board mussten verschiedenen Szenarien simuliert und visualisiert werden.

Die Projektresultate

Zur Erstellung der Wirtschaftlichkeitsrechnung wurden alle notwendigen Daten mit den Bedarfsträgern von Kommunikationsverbindungen und Entwicklern besprochen und iterativ abgestimmt. Bei der Überführung der strategischen Massnahme „OKI“ in zahlreiche Projektanträge sowie in die mittelfristige Finanzplanung war es notwendig, Regelprozesse und Meilensteine zu berücksichtigen. Die geplante Wirtschaftlichkeit konnte schliesslich mit Hilfe eines engen, jedoch realistischen Meilensteinplanes umgesetzt werden.

Bildnachweis: fotolia.com, © xiaoliangge