Sprechen Sie mit einem CONSULTINGSEARCHER Experten +41 44 350 28 50
23.04.2014 Zurück

Wege des etwas anderen Beratungsgeschäfts

Bei Beratung geht es immer noch um dasselbe: Analyse/ Entscheidungsgrundlagen, Lösungen und Services. Nur die Art, wie diese Leistungen erbracht werden, ändert sich. Erfolgreiche Beratungsanbieter bieten zunehmend ein robustes Instrumentarium für „self service“-Kunden.

Consulting 3.0

Zwar geht es bei Beratung geht es immer noch um dasselbe: Die Erarbeitung von Analysen/ Entscheidungsgrundlagen und Lösungen sowie die Erbringung von (outsourced) Services.

Die Ansätze und Methoden, wie diese Beratungsleistungen angeboten werden, haben sich und werden sich auch noch in Zukunft massgeblich ändern. Gemäss Forrester Blogs („The path to revolution in management consulting“), gibt es 4 Ansätze, wie Beratungen ihren Kunden Mehrwert bieten:

  • Der projekt-zentrierte Ansatz: Dies ist der traditionelle Beratungsansatz, häufig auch als „Research & Recommendation“-Ansatz bezeichnet: Berater arbeiten on-site bei Kunden, liefern Analysedaten, Expertenmeinungen und Lösungen für die Herausforderungen der Kunden.
  • Beratung „as-a-service“: Dies ist ein stark aufkommender Ansatz, bei dem Kunden web-/ Plattform-basierte Informations- und/ oder Beratungsdienstleistungen beziehen. Deloitte’s Subscription Analytics, McKinsey’s NM Incite oder McKinsey Solutions sind jüngere Beispiele dieses Beratungsansatzes.
  • „Outsourcing-zentrierter“ Ansatz: Dies ist eine Kombination aus Beratung und „Plattform“-unterstützten BPO-Services, welches Kunden erlaubt, BPO Services mit strategischen Entscheidungsdaten zu kombinieren oder immer mehr auch geschäftskritische Prozesse an externe Anbieter outzusourcen. Beispiel dafür sind z.B. Accenture’s „new generation of BPO solutions“.
  • „Geschäftsmodell-zentrierter“ Ansatz: Bei diesem Ansatz geht es um die innovative (und Technologie-unterstützte) Zusammenarbeit zwischen Beratungsanbietern und Kunden bei der „klassischen“ Entwicklung von Problemlösungen für Kunden: 

Innovative Zusammenarbeitsformen zwischen Beratern & Kunden

Die neueren Beratungsansätze haben grundsätzlich eines gemeinsam: Sie basieren auf (Web-)Technologien und der Bereitstellung von Instrumentarien, welche den Kunden mehr „self services“ erlauben. Konsequenz sind „leanere“ (sowohl bezgl. Kosten und Zeit) Beratungseinsätze. Die wesentlichen Merkmale dieser Zusammenarbeit sind:

  • Keine traditionelle „Lernkurve“ der Berater
  • Real-time Analysen und Lösungen
  • Höhere Flexibilität bei Beraterkapazitäten
  • Steuerung & Management dezentraler Erfahrungen der Kundenmitarbeiter („crowd sourcing“)
  • Stark interaktive Lösungsentwicklung