Sprechen Sie mit einem CONSULTINGSEARCHER Experten +41 44 350 28 50
13.04.2015 Zurück

Finanzdienstleister: Kundenorientierte und rentable Geschäftsmodelle tun Not

In Sachen Service und Digitalisierung besteht für viele Finanzberater noch Nachholbedarf. Grund dafür sind häufige Strategiewechsel, zu viele Geschäfte unter einem Dach, umständliche Prozesse und zu wenig Fokus auf den Kunden: Wie Finanzdienstleister ihre Geschäftsmodelle optimieren können.

Der Zusammenbruch von Lehman Brothers und die anschliessende Finanzkrise haben die Bankenbranche und deren Geschäftsmodelle auf den Prüfstand gestellt. Die Banken mit ihren vergleichsweise hohen Renditen waren zuvor verwöhnt und haben den Kunden deshalb teilweise aus dem Auge verloren. Die Auswirkungen der Niedrigzinsphase, des teilweisen Wegfalls des lukrativen Investmentbankings und die fortschreitende Digitalisierung stellen die Banken vor ganz neue Herausforderungen: Die stark vereinheitlichten, eher produkt- denn kundenorientierten Geschäftsmodelle funktionieren nur noch beschränkt. Die Banken brauchen spezifische Produkte und Dienstleistungen für ihre unterschiedlichen Zielgruppen sowie schlanke Prozesse und Strukturen, die eine hohe Automatisierung und die vermehrte Einbindung des Kunden aufweisen. Den ganzen Artikel finden Sie bei der WirtschaftsWoche, unserer Kooperationspartnerin.