Sprechen Sie mit einem CONSULTINGSEARCHER Experten +41 44 350 28 50
10.06.2014 Zurück

Einsatz von Unternehmensberatern in Spitälern und Kliniken

75% der grösseren Krankenhäuser in Deutschland setzten im Zeitraum von 2008-2012 Unternehmensberatungen ein. Sie beauftragen diese mehrheitlich, um zusätzliche, neutrale Expertise zu erlangen. Dies zeigt eine Studie aus dem Jahr 2013 vom DKI.

Neutrale Expertise als wichtigster Grund für Beauftragung von Beratungshäusern

Auch wir stellen fest, dass der Bedarf an Beratungsleistungen in Krankenhäusern existiert. Eine repräsentative Studie des Deutschen Krankenhaus Instituts untersuchte u.a. die unterschiedlichen Gründe des verstärkten Bedarfs an Beratungsleistungen in Krankenhäusern. Dabei fanden sie heraus, dass über alle Krankenhaus-Grössen gemessen, die zusätzliche, neutrale Expertise als Hauptgrund für die Beauftragung von Beratern genannt wird. Gefolgt von der fachlichen Kompetenz, die im eigenen Haus nicht ausreichend vorhanden ist und den fehlenden Kapazitäten hinsichtlich zeitlichen und personellen Ressourcen.

  1. Zusätzliche / neutrale Expertise
  2. Fachliche Kompetenzen im Hause nicht ausreichend
  3. Fehlende Kapazitäten (Zeit / Personal)

Die Dringlichkeit im Projekt oder der Veränderungsmassnahmen, die Rolle des neutrale Moderators oder eine zusätzliche Legitimation von Entscheidungen durch Berater sind weitere genannte Gründe.

Geschäftsleitung initiiert den Anstoss für Beratungsaufträge

Angestossen werden die Beratungsprojekte, wiederum über alle Segmente an Krankenhäusern gesehen, mit grosser Mehrheit von der Geschäftsleitung. Drei Viertel aller befragten Krankenhäuser setzten in Deutschland im Zeitraum von 2008-2012 Berater ein. Nur wenige von Ihnen vergeben Aufträge an ein und dieselbe Unternehmensberatung. Ganze drei Viertel der Krankenhäuser gaben an, dass sie im Jahr 2012 zwei oder mehr verschiedene Beratungsunternehmen eingesetzt hätten. Berücksichtigt für die Aufträge werden zu einem grossen Teil kleine Beratungunternehmen, die über eine Spezialisierung im Gesundheitswesen verfügen.

Lean Pflegestation im Kantonsspital Baselland

Im herausragenden Projekt der cap-zertifizierten walkerproject AG stellten diese ihre Expertise im Gesundheitswesen vor. Im Showcase auf consultingsearcher beschreiben sie ausführlich die Projektherausforderungen und Resultate aus dem erfolgreichen Projekt beim Kantonsspital Baselland, wo die erste Pflegestation der Schweiz nach dem Lean-Gedanken entwickelt und aufgebaut wurde. Mehr zum Projekt im Showcase: Erste "Lean Pflegestation" der Schweiz

Quelle Studienresultate: Deutsches Krankenhaus Institut, 2013, Leseprobe "Berater im Krankenhaus"