Sprechen Sie mit einem CONSULTINGSEARCHER Experten +41 44 350 28 50
31.05.2016 Zurück

Digitalisierung der Beratung

Nicht nur Industrieunternehmen digitalisieren sich, Stichwort Industrie 4.0, sondern auch Unternehmensberatungen (Consulting 4.0). Eine kürzlich durchgeführte Studie von consultingsearcher® zeigt, wie sich die neuen Technologien auf die Beratungswertschöpfungskette und das Einkaufsverhalten von Kunden auswirken.

Die Digitalisierung der Beratung hat v.a. Auswirkungen auf die marktorientierten Aktivitäten von Beratungsunternehmen: Geschäftsmodelle, Branding & Marketing, Vertrieb & Neukundengewinnung sowie Knowledge Management. Bei den Kunden sind es die Prozesse des Findens und Screenings von potentiellen Beratern, bei welchen heute verfügbare Online Tools traditionelle Kanäle immer mehr ablösen.

Bedarf nach stärkerer Marktwahrnehmung und Transparenz

 

Zufriedenheit Marktwahrnehmung

Einkäufer von Beratungsdienstleistungen sehen digitale Medien wie Marktplätze, Online Communities und Portale sowie Suchmaschinen sind für die Identifikation und Auswahl von Beratungsunternehmen als zunehmend wichtig an. Die befragten Kunden haben aber insbesondere bei Spezialthemen Schwierigkeiten, die richtigen Berater zu finden. Umgekehrt ist es für die Consultants eine der grössten Herausforderungen, ihre Marktwahrnehmung zu steigern: Berater sehen insbesondere bei ihrer allgemeinen Bekanntheit und ihrer Wahrnehmung bei potentiellen Neukunden noch Steigerungspotential.

 

 

Beratungsmarketing: Digitale Vermarktungskanäle gewinnen an Bedeutung

 

Marketing Erfolgsfaktoren

Zwar ist die persönliche Kundenbeziehung nach wie vor der erfolgskritischste Faktor für das zukünftige Wachstum von Beratungsunternehmen. Die zunehmende Bedeutung der Online Kanäle als Informationsquelle für potentielle Kunden erfordert auch eine entsprechende Präsenz der Beratungsunternehmen im Web, sei es über die eigene Website, Social Media Plattformen oder Digitale Marktplätze für Beratungsunternehmen.

Was tun Unternehmensberater aber konkret, um ihr Marketing zu digitalisieren? In den bisher genutzten Online-Marketing-Kanälen für Markenbildung, Visibilität und Lead-Generierung zeichnen sich keine besonderen Schwerpunkte ab. Ein besonders grosses Engagement übrigens auch nicht. Die Berater sind also gut beraten, hier die Möglichkeiten zu nutzen, die moderne Plattformen, Inbound Marketing, Lead Generation und Performance Marketing bieten.

 

Von der „Website" zur umfassenden marktorientierten Digitalisierung

 

Die Digitalisierung verändert das Consulting insgesamt. Die Unternehmensberater befassen sich mit einem grundlegenden Wandel ihres Geschäftsmodells, ihrer Produkte und Prozesse. Die Berater sehen jedoch kurzfristig vor allem dort Chancen und Handlungsbedarf, wo sich der Erfolg einer Beratung entscheidet: Am Markt. Denn auch die Klienten, also die Einkäufer von Beratungsleistungen, verlassen sich nicht mehr nur auf persönliche Empfehlungen, sondern suchen Transparenz. Und dies immer mehr auch über digitale Kanäle. Bei den von Kunden genutzten digitalen Kanälen haben digitale Marktplätze & Communities die bekannten Suchmaschinen und Portale (z.B. LinkedIn) bereits an Bedeutung übertroffen.

Downloads zu diesem Thema

Laden Sie die vollständigen Studienergebnisse der Studie "Digitalisierung der Beratung" herunter.