Sprechen Sie mit einem CONSULTINGSEARCHER Experten +41 44 350 28 50
21.10.2015 Zurück

Consulting Top-Trend: Rollenprofilierung als Wettbewerbsfaktor

Mehrwert für Kunden können Beratungsunternehmen nicht nur als Fach- und Branchenexperten stiften. Zunehmend gewinnen differenzierte Rollenkompetenzen an Bedeutung. Denn nicht nur das „Was“, sondern auch das „Wie“ trägt entscheidend zum Erfolg von Beratungsprojekten bei.

Für jede Aufgabe die richtige Rollenkompetenz

Die „klassische“ Beratung geht davon aus, dass ein Team von Consultants von der Analyse bis zur Implementierung beim Kunden vor Ort zum Einsatz kommt. Die zunehmende Komplexität und Vielfalt der Projektaufgaben, die grössere Qualifikation der Kundenmitarbeiter und die selektivere Auswahl von Beratern lassen diese Art von Beratung an ihre Grenzen stossen. Unterschiedliche Projektaufgaben erfordern unterschiedliche Rollenkompetenzen. Es reicht nicht mehr, dass ein Beratungsunternehmen Experte für ein Thema oder eine Branche ist, es muss auch die Kompetenzen, Tools und Methoden besitzen, jede Phase oder Aufgabe eines Beratungsprojekts mit den effizientesten und/ oder effektivsten Rollenprofilen zu besetzen.

Das Beste aus 5 Consulting-Welten

 

Analyst
Die Analysephase/ Datenerhebungen erfolgen zunehmend automatisiert/ tool-unterstützt, Datenanalysten unterstützen bei der Dateninterpretation und -aufbereitung
   
Kreative
Die Konzeptionsphase braucht die kreativen Köpfe, die fähig sind, innovative, nachhaltige und umsetzbare Lösungen zu entwickeln
   
Doer
Die Umsetzungsphase braucht die pragmatischen „Doers“, Managers und Co-Unternehmer, die fähig sind, zusammen mit der internen Kundenorganisation die Lösungen zum Laufen zu bringen
   
Techniker
Die Transformation benötigt die „Technik-Freaks“ und IT-Experten zur Automatisierung von Prozessen
   
Change Manager
Die Verankerung der Lösungen in den Organisationen benötigt die Change Manager, Trainer und Moderatoren, damit implementierte Lösungen nachhaltig gelebt werden

 

Auswirkungen auf die Beraterauswahl und die Beraterpositionierung

Der Mehrwert eines Beraters/ Beraterteams ergibt sich nicht nur durch fachliche und Branchenkompetenz. Ebenso entscheidend ist die Fähigkeit des Beraters, unterschiedliche Rollenkompetenzen und Beraterprofile abdecken zu können. Bei der Auswahl eines Beraters zählt daher nicht nur das „Was“, sondern immer mehr auch das passende „Wie“. Dies gilt auch für die Positionierung und Differenzierung von Beratungsunternehmen: Rollendifferenzierung wird im Marketing für Berater immer entscheidender.

 

consultingsearcher®: Schnell, einfach & transparent den richtigen Berater finden

Auf consultingsearcher® haben Kunden die Möglichkeit, nach Beratungsunternehmen in über 800 Kompetenzfeldern zu suchen und anhand von weiteren Subthemen und Filtern wie z.B. Branchen- und geographische Marktkenntnissen sowie Beraterrollen zu differenzieren und auszuwählen.

 

Bildnachweis
© Jakub Jirsák - Fotolia.com
© Sergey Nivens - Fotolia.com
© duncanandison - Fotolia.com