Sprechen Sie mit einem CONSULTINGSEARCHER Experten +41 44 350 28 50
01.04.2014 Zurück

3rd Generation Consulting - Digitale Transformation

Es ist nicht neu, dass die globale Wirtschaft und die Informationstechnologie neue Herausforderungen an Unternehmen stellen, um erfolgreich zu bleiben. Die Frage ist, welche Rolle Berater übernehmen können, den wachsenden Bedarf der Kunden an neuen Perspektiven und Ideen für die Führung moderner Unternehmen, innovative Geschäftsmodelle und die Anforderungen des Internet-Zeitalters zu befriedigen.

Die neue Welt: Digitale Transformation als neues Beratungsfeld

Die technischen Entwicklungen des Internet-Zeitalters stellen weitreichende und vielfältige neue Anforderungen an Unternehmen: Sie verändern die Wettbewerbssituation, sie eröffnen neue Möglichkeiten der Generierung von Geschäfts- und Produktideen (Datenanalysen, crowd sourcing, open innovation), steigern die Bedeutung von Wissen als Produktionsfaktor für die Entwicklung neuer Dienstleistungsgeschäfte und verändern die Art der Zusammenarbeit von Mitarbeitern, aber auch von Unternehmen mit ihren Kunden und Lieferanten.

Erste und zweite Generation

Erst einmal ein Blick zurück: Der erste Hype des Beratungsgeschäfts basierte auf neuen Managementtheorien und -konzepten der strategischen Analyse, der Formulierung strategischer Ziele und der Strategieumsetzung (z.B. Ansoff, Porter, Pfeffer). Sie bildeten den Ursprung der klassischen Strategieberatung in den 60er bis 80er Jahren des vorherigen Jahrhunderts.

Die zweite Generation des Beratungsgeschäfts basierte auf dem Bedarf der Unternehmen, ihre Profitabilität zu steigern und den Ressourceneinsatz zu optimieren. Finanzielle und operative Performance-Themen wie Business Reengineering (Hammer), Total Quality und Lean Management prägten das Beratungsgeschäft Ende der 80er und 90er Jahre.

Die dritte Generation

Die Anforderungen an das Top-Management in Unternehmen werden immer höher. Der harte Wettbewerb, die Globalisierung und das digitale Zeitalter zwingen viele Verantwortliche dazu, ständig an den wichtigsten Stellschrauben ihres Unternehmens zu drehen. Die IT bietet neue Möglichkeiten der Standardisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen und seit Anfang des neuen Milleniums Expansionsfelder für das Beratungsgeschäft (KPMG/ BearingPoint, Accenture, etc.).

Mit der Weiterentwicklung des digitalen Zeitalters (Web 2.0) werden auch die Anforderungen an die IT-Beratung komplexer. „Klassische“ IT-Prozesse und -Aufgaben werden zunehmend outgesourced oder in zentralisierten Shared Services standardisiert. Die IT gewinnt eine viel stärkere strategische Rolle - als ‚Enabler‘ neuer innovativer Geschäftsmodelle und Organisationsformen für Unternehmen.

Ganzheitliche Sicht aufs digitale Marktumfeld

Auch für Beratungsunternehmen beginnt damit ein neues Zeitalter. Sie müssen nicht nur über ein tiefes Verständnis des Geschäfts der Kunden verfügen, sondern ebenfalls die Auswirkungen und Möglichkeiten der neuen Technologien verstehen. Die ganzheitliche und innovative Sicht auf die Auswirkungen des digitalen und globalen Marktumfelds auf die Strategie, Organisation, IT, Prozesse und Menschen in Unternehmen, über die gesamte Wertschöpfungskette (inkl. Anbindung an Kunden und Lieferanten), bringt neue Beratungsfelder hervor, die sich unter dem Begriff „Digitale Transformation“ subsumieren lassen.